Archive for Mai, 2007

Es lebe der Sport…

… aber nicht heute Abend!

Liebe Nachbarn,
die Handballabteilung des SW WERDER BREMEN veranstaltet in der Zeit vom 26.-28. Mai 2007 (Pfingesten) ein internationales Jugendturnier “den Weser-Cup 2007″.
[...]
… daher könnte es zu einer unvermeidbaren Lärmerhöhung [...] kommen.

Um eins mal klarzustellen, ich habe nichts gegen Sport, ich habe nichts gegen Sportveranstaltungen, ich finde es sogar gut, wenn die Jugend gefördert wird und entsprechende Möglichkeiten geboten werden. Alles gänseblümchengrün! Aber wenn die Rasselbande zwei Meter vor meinem Fenster rumhüpft und schreit als würde Tokio Hotel in der Schul-Aula gegenüber auftreten, dann komm ich mir reichlich alt und empfindlich vor.

Außerdem ist heute erst der 25. und nicht der 26. Darauf hatte ich mich mental einfach nicht eingestellt. Ich suche mir jetzt Oropax, lege mir ein Kissen auf das Geländer von meinem Balkon und werde keifend hinter meiner Rentenversorgung herschreien.

Lied des Tages: Apani Emcee - Shut Da Fuck Up

Alle 3 zusammen: Peter, Björn and John

Da ich es pflege den TV-Sender für die tollsten Menschen der Welt zu schauen habe ich in der letzten Zeit vermehrt ein Lied gehört welches durch ein unverkennbares Pfeifen hin und wieder zu einem Ohrwurm führte. Letztens kam das gute Stück dann im Radio und ich konnte mir den Namen aus der Playlist ziehen. Bingo! Mittlerweile laufen die drei Jungs: Peter, Björn und John im Loop. Das neue Album “Writer’s Block” hat neben dem oben gezeigten Song “Young Folks” auch noch weitere leckerbissen im Repertoire. Alles eher ruhiger, nennen wir es Sonntagmorgen-Rock’n'Roll.

Der StyleSpion hat die Bande sogar schon live gesehen, während 78s einen Skandal aufdeckt.

Mehr Infos gibt es unter peterbjornandjohn.com

Lied des Tages: Peter, Björn and John - Young Folks

Fidg’t Network Visualizer

Fidg't Social Network Visualizer

Über Fidg’t kann man seine Fülle an Profilen und die damit verbundenen Kontakte, Tags und Inhalte schick visualisieren. Aktuell werden Flickr und LastFM, der AOL Instant Messenger, der MSN und der Yahoo Messenger unterstützt. Weitere Communites sollen folgen.

Die aktuelle Version 0.6 liegt für Windows, Mac und Linux vor. Meine Test auf Windows stürzte allerdings immer dann ab, als ich den Ton lautlos stellen wollte.

Via whywerock

Lied des Tages: Firehouse Five - Fidget Feet

Von Frau zu Frau

von_frau_zu_frau

Die obige Postwurfsendung fand sich vorhin in meinem Briefkasten wieder.
Bingo, Muttertag hast du nicht verschlafen und Valentinstag war schon. Was kommt jetzt noch?

Es geht um Blumen aus menschen- und umweltschonender Produktion. Grundsätzliche keine schlechte Idee!

Die Seite mit einer Blumenarbeiterin aus Kenia, die im achten Monaten schwanger ist und ohne Schutzkleidung die durch Pestizide belasteten Blumen verarbeiten muss, weißt auf “Fehlgeburten durch Pestizide” hin.
Die Blumenarbeiterin aus Kolumbien wird schon gleich mit Namen erwähnt und Claudia Maria darf sich über einen Arbeitsplatz bei einem FLP Betrieb und einem Lohn von 20% über dem Mindestlohn freuen. Wer wundert sich da noch über kostenlos gestellte Arbeitskleidung und kleine Hocker zur Rückenschonung?!

Die Arbeitsbedinungen in Kenia und Kolumbien miteinander zu vergleichen halte ich für schwierig bis unmöglich und zudem nimmt die keniasche Arbeiterin die Gefahr zu erkranken notgedrungen in Kauf, um wenigstens überhaupt etwas zu verdienen um so ihre Familie zu ernähren. Sie wehrt sich nicht, sonst würde sie ihren Job verlieren.

Was passiert mit ihrem Job, wenn niemand mehr die Blumen kauft die sie produziert? Ändert der Betrieb die Arbeitsbedinungen und erhöht die Löhne, oder werden die Arbeiter noch stärker ausgenutzt um trotzdem weiterhin Profit zu machen?

Die Aufforderung, Blumen nur noch bei Flower Label Programm Betrieben zu kaufen, halte ich für sehr kurzfristig gedacht.

Das Faltblatt wird von der Alternative FLP, einer Blumen-Kampagne von Brot für die Welt, terre des hommes und FIAN herausgegeben und mehr Informationen gibt es unter www.fian.de

Lied des Tages: Die Happy - Like a Flower

Boris Dlugosch rockt den 1. Mai

Nach einem bereits recht rockigen Wochenende mit houserocker und Swutsch Club ging es gestern Abend gemütlich auf den Höfen weiter. Um erstmal reinzukommen haben Panschi und ich uns vor der 2raumlounge postiert und konnten Sebastian LPC beim Drehen lauschen, der trotz halb abgeschnittem linken Daumen feine Musik auflegte.

Die Zeit verging dank der ein oder anderen netten Runde recht zackig und gegen 01:30 machten wir uns auf ins Ting, wo wir auch schon kurze Zeit später aufschlugen. Boris Dlugosch war bereits am Start und haute einen Knaller nach dem Anderen raus. Und wie er gerockt hat. Purer Rock ‘n’ Roll! Absolute Sahne… von Track zu Track gab es eine Steigerung und alle drehten so richtig durch. Feiner Weise wurde auch Trentemøller gespielt, was das wahnsinnige Set abgerundet hat.

Lied des Tages: Trentemøller - Rykketid