Archive for November, 2007

How Addicted to Apple Are You?

Jetzt ist es offiziell, ich bin ein Apple-Nerd. Zumindest zu 65%. Dank Christopher konnte ich mich jetzt outen.

65%How Addicted to Apple Are You?

Lied des Tages: Waldeck - Addicted

Time Machine Backup auf WLAN-Festplatte

Und es geht doch! Zumindest mit der aktuellen Version 10.5.1 von Mac OS X Leopard klappt der von macnews.de angesprochene Workaround.

Man schließt das Ziellaufwerk für Time Machine via USB oder Fireware an und richtet die Festplatte als Speicherplatz für die Backups ein. Anschließend lässt man (mit verbundenem Kabel) das erste Backup komplett durchlaufen. Dann kann die Platte wieder getrennt werden und z.B. über Apples Airport Extreme via WLAN eingebunden werden. Time Machine erkennt das Laufwerk jetzt zwar nicht im Menü, aktiviert man die Zeitmaschine aber, oder klickt einfach auf “Backup jetzt starten”, dann werden die Daten wie gewünscht komplett mit ohne Kabel über WLAN auf die externe Festplatte gespeichert. Dauert zwar etwas, aber es funktioniert und dank dem relativ schnellen 802.11g kann man die Sicherung bequem nebenbei laufen lassen.

Update[15.01.2008]:
Apple hat Time Capsule veröffentlicht und eine 500 bzw. 1.000 Gigabyte große Festplatte in eine AirPort-Extre-Basisstation gesteckt:

  • Time Capsule ist ein revolutionäres Sicherungssystem: Automatische kabellose Sicherung ihrer Daten! Machen Sie sich keine Sorgen mehr um den Verlust Ihrer Dateien und digitalen Inhalte.
  • Time Capsule dient gleichzeitig als 802.11n Wi-Fi Basisstation mit vollem Funktionsumfang. Jeder Computer bei Ihnen zu Hause kann damit rasant schnell Daten über ein Funknetzwerk austauschen.
  • Dank des integrierten USB-Anschlusses kann ein Drucker in Ihrem Funknetzwerk mühelos gemeinsam verwendet werden. Alle bei Ihnen zu Hause oder im Büro - Mac und Windows Benutzer gleichermaßen - können mit Time Capsule und der Bonjour Netzwerktechnologie die Vorteile eines zentralen Druckers nutzen.
  • Kompatibel mit Mac und PC: Time Capsule wird als drahtlose Festplatte aktiviert, sodass auch Tiger und Windows Benutzer über das Funknetzwerk darauf zugreifen können, um Dateien schnell und unkompliziert auszutauschen und zu speichern.

Lied des Tages: Chuck Roberson - Backup Lover

Schlüsseldienst vom Feinsten

Ich sollte meine NEON auch lesen wenn sie schon mal heile ankommt. Auf Seite 114 versteckt sich ein kleiner aber sehr brauchbarer Tipp:

Schlüsseldepot: Kann viel Geld sparen. Wer dem Nachbarn nicht traut, hat Glück, wenn er zum Beispiel in Bremen wohnt: Dort (taxi-bremen.de) und in einigen anderen Städten bieten Taxizentralen die Möglichkeit, den Schlüssel anonym und passwortgeschützt zu deponieren und rund um die Ohr zuzustellen.

Für schlanke 10 Silbertaler wird einem dann der Schlüssel gebracht, rund um die Uhr. Man sollte nur noch das passwort im Kopf haben, also eher nix für feuchtfröhliche Abende.

Hier geht’s direkt zur Serviceseite mit dem Schlüsseldienst von Taxi-Ruf Bremen.

Lied des Tages: Peter Maffay - Der Schlüssel zur Macht

10 Jahre Beziehungsprobleme

hey frag nich was das hier ist … mach einfach! heute um mitternacht wird deine>>>>wahre liebe merken, das sie dich liebt ,es wird etwas>>>>gutes morgen zwischen13.00 und 14.00 uhr passieren , egeal>>>> wo! bereite dich auf diesen schock vor! wenn du diese kette unterbrichst wirst du 10 jahr beziehungsprobleme >>>>haben!schicke diese kette an 20 leute in 200 minuten.

Lieber hacke ich mir den rechten Fuß ab! Wenn mir nochmal jemand einen Kettenbrief schickt, egal ob es um Kleinkinder mit fehlenden Organen oder aber den Gesang von Buckelwalen geht, dann platze ich.

Lied des Tages: Painbastard - Nervenkrieg

Say no to iPhone

zumindest vorerst habe ich mich gegen nicht für das iPhone von Apple entschieden. Die aktuellen Tarife von T-Mobile machen keinen Spass und lassen die Vernunft vor purer Gier siegen. Knapp, aber immerhin.

Wer übrigens mal einen Verkäufer im T-Punkt zum schwitzen bringen möchte, der fragt ihn einfach mal nach Umlauten beim Tippen einer SMS. Die Frage konnte mir in zwei Verkaufsstellen der Telekom hier in Bremen nicht beantwortet werden. Mehr als ein Achselzucken gab es nicht.

Vielleicht sollte mal jemand dem magentafarbenden Personal den Tipp geben, dass die Umlaute inkl. komplett deutschem Interface erst ab Firmware 1.1.2 vorhanden sind und die Vorführgeräte mit einer älteren Version ausgestattet sind.

Lied des Tages: Killerpilze - Ich kann auch ohne dich

Geht’s noch? 1 Liter Super für 1.44,- Euro

Hab’ ich was verpasst, oder wird Öl mittlerweile per Bahn transportiert und die Spritpreise steigen wegen dem Ringelpiez der GDL? Oder wird der Shit jetzt mit flüssigem Gold gestreckt?

Lied des Tages: D-Bo featuring Nyze - Benzin in meinen Adern

Das hat sich ja gelohnt!

Freitag ging es mit der Agentur über den Freimarkt und abgesehen von Nahrungsaufnahme in fester und flüssiger Form konnte man seinen Promille-Wert für schlanke 2,5 Taler messen lassen. Nach gewisser Zeit und dem ein oder anderen Kaltgetränk später ist man dann auch bereit dafür zahlen und gespannt auf die Ergebnisse:

Promille Test - Bremer Freimarkt

Entweder waren die Bier und der Vodka-Lemon kaputt, oder die Dinger taugen nichts. Das erste Testgerät war allerdings ähnlicher Bauart, wie die Blasehasen der Polizei. Aber auch der zweite Test mit anderem Gerät ergab den gleichen ernüchternden Wert. Hätte ich mal lieber noch in ein Steak vom Schwenkgrill investiert.

Lied des Tages: Monsters of Liedermaching - Trinkt Mit Mir