Archive for April, 2008

Lecker Eis aus dem Eislabor

Peterswerder hat diverse Vorzüge und bietet einiges brauchbares und nützliches in Fußnähe. Seit kurzem wird aber auch direkt um die Ecke auch mit Tiefgefrorenem experimentiert. Am Schwarzen Meer 152 befindet sich das Eislabor und bringt Kreationen wie Rosmarin, Rabarber, Sesam-Honig, Erdbeere mit Basilikum und Eis mit Möhrchen hervor.
Ich habe mich für 2 Klassiker und etwas Neues entschieden: Stracciatella, Banane und Mojito. Mojito!!! Wirklich unglaublich wie die Gebrüder Birac die Frische und den Geschmack meines Lieblingscocktails in eine Eiskugel gezaubert haben. Sieht ein bißchen aus wie Zitroneneis mit Minze, schmeckt nur besser. Am Alkohol wird auch nicht gespart, der ist nämlich auch mit drin.
Das so einfache Sorten wie Banane und Stracciatelle auch super lecker gemacht sind vergisst man dabei fast.
Alex hat sich auch an eine der neuen Kreationen getraut und sich ne Kugel Weserwasser auf die spitze Waffel drücken lassen. Auch hier wurde der Geschmack sehr gut verpackt, man muss sich nur ein bißchen dran gewöhnen, dass man sein Bier jetzt schleckt und nicht mehr trinkt.
So lässt sich der Start ins Wochenende genießen.

Lied des Tages: Bürger Lars Dietrich - Sexy Eis

Wikipedia zum Wegschmeißen

Ich kann auch bei längerem überlegen absolut keinen Vorteil einer gedruckten Version von Wikipedia finden. Auch der Titel “lexikalisches Jahrbuch” und die Inhalte, die sich aufgrund von Statistiken der Jahre 2007 und 2008 sowie der am häufigsten nachgefragten Artikel zusammensetzen, bringen keine Aha-Effekt. Der Wissen Medie Verlag kommt allerdings zu einem anderen Schluss:

“Diese Auswahl ist in sich schon spektakulär respektive unique und unterscheidet sich grundsätzlich von dem, was klassische Lexika als Stichwortauswahl normalerweise präsentieren”

Dieses unglaublich wahnsinnig großartige crazy unique Lexikon in gedruckter Form bringt dann auch gleich unbedingt notwendige Informationen über die US-Serie Dr. House und die Porno-Darstellerin Gina Wild mit sich.

Für Wikimedia Deutschland ist das Wikipedia-Lexikon ein wichtiger Meilenstein. “Es wird weltweit das erste gedruckte allgemeine Nachschlagewerk auf Basis von Wikipedia-Inhalten sein”, betont Vorstandsmitglied Mathias Schindler. “Wir sind sehr gespannt auf die Resonanz und hoffen, dass damit all jene widerlegt werden, die gedruckte Lexika in Zeiten des Internets schon abgeschrieben haben.”

Nur gut, dass es eine Suchfunktion geben wird. Für 4.95€ soll es demnächst auch noch eine Docking-Station geben. Einfach das Wikipedia-Lexikon draufstellen, WLAN-Router einschalten und die Inhalte werden aktualisiert. BAM!

Mehr dazu bei heise.de

Lied des Tages: DJ Halperin - Back to the Roots

Dem Champus-Heinz ist Fleisch sein Gemüse

Seit dem 17.04.2008 in den Lichtspielhäusern dieser Republik: Heinz Heinzer Strunk - “Fleisch ist mein Gemüse“.

Heute war der gute Heinzer in Geberlaune und hat die Schauburg in Bremen besucht und vor nach dem Film noch ein paar Worte verloren. Damit hat er dem Film noch ne ganz besondere und durchaus noch persönlichere Note verliehen. Lediglich bei der Publikumsfrage nach seinen Zielen geriet er etwas ins stocken und hat die fröhliche Fragerunde beendet. Aber was soll ein echter Mugger auch mit Themen wie Haus bauen und Baum pflanzen anfangen?
Ach ja, der Sender Arte ist übrigens raus. Für immer und ewig. Für den feinen Sender stellt der Film vom Heinzer die Deutschen in einer Art dar, die man so nicht den französischen Erzfeinden Kollegen zeigen möchte.

Lied des Tages: Tiffanys - Swing time is good time - good time is better time

NFF Cream Club is back

Knapp 5 Monate musste man sich in Bremen anderweitig orientieren, wollte man sich clubtechnisch austoben.

Bereits letzte Woche ging es wieder los. Abgesehen von ein paar musikalischen Ausrutschern (da hat wohl jemand ausversehen in die CD-Kiste von der Skyline aus dem Stubu gegriffen) war es richtig fein. Gestern ging es dann mit Moonbootica weiter und nicht nur die Garderobe war voll, das NFF platzte aus allen Nähten.

Irgenwie aber schade, dass das neue NFF auch neues Publikum anzieht und die Abijahrgänge 2009-2010 sich vom Stubu in die City wagen.

Lied des Tages: Moonbootica - Watt Bird

Jumpern und die Jugend von Heute

Damals, als ich noch jung war und gejumpert habe, da habe ich meine ersten Computer versucht mit gefährlichem Halb- bis Nullwissen zu übertakten. Aber man ist keine 12 mehr und heute jumpert man halt anders. Die Musik klingt immerhin ähnlich schlecht wie die von Scooter und Co. vor 10-15 Jahren, wenigstens da fühlt man sich noch ein wenig zu Hause (Das soll übrigens nicht heißen, dass sich die Qualität von Scooter verbessert hätte).
Gefunden bei citybeat.de

Lied des Tages: Scooter - Hyper Hyper

Datenbanken stehen auf Murphy’s Law

Da hilft nur noch Pizza. Zumindest für den Moment.
Datenbankserver gehen immer dann kaputt, wenn die Deadline fast abgelaufen ist und eigentlich alles fast fertig ist. Oder jetzt halt war.

„Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“

Alex weiß gerade auch noch nicht so ganz, ob er sich jetzt freuen kann, oder nicht. Zwar läuft der Datenbankserver wieder, aber die Datenbanken sind leer.

Wäre ja auch langweilig gewesen!

Lied des Tages: Joyrider - The Deadline

Du bist so porno

Glück gehabt! Dank Alex C. (bekannt durch andere großartige Beiträge zur deutschen Musik) ist mein Selbstbewusstsein wieder ordentlich gestärkt und ich kann meine 746,85 Euro hohe Handyrechnung für meine Handy-Abos locker verkraften.
Mit dem geilsten Arsch der Welt bin ich ja soooo-o-o-o porno!

Lied des Tages: Alex C. Feat. Yass - Du bist so porno

Billig Tanken in Ostwestfalen-Lippe

Bam! In “Falen” gibt man bei guter Laune auch gerne mal 2 Euro für den Liter Benzin aus. Super Plus is watt für Pussys!

Teures Benzin

Lied des Tages: D-Bo featuring Nyze - Benzin in meinen Adern