Archive for 'Positives'

Driving Home For Christmas

driving-home-for-christmas

In diesem Sinne…

Lied des Tages: Chris Rea - Driving Home For Christmas

How Addicted to Apple Are You?

Jetzt ist es offiziell, ich bin ein Apple-Nerd. Zumindest zu 65%. Dank Christopher konnte ich mich jetzt outen.

65%How Addicted to Apple Are You?

Lied des Tages: Waldeck - Addicted

Time Machine Backup auf WLAN-Festplatte

Und es geht doch! Zumindest mit der aktuellen Version 10.5.1 von Mac OS X Leopard klappt der von macnews.de angesprochene Workaround.

Man schließt das Ziellaufwerk für Time Machine via USB oder Fireware an und richtet die Festplatte als Speicherplatz für die Backups ein. Anschließend lässt man (mit verbundenem Kabel) das erste Backup komplett durchlaufen. Dann kann die Platte wieder getrennt werden und z.B. über Apples Airport Extreme via WLAN eingebunden werden. Time Machine erkennt das Laufwerk jetzt zwar nicht im Menü, aktiviert man die Zeitmaschine aber, oder klickt einfach auf “Backup jetzt starten”, dann werden die Daten wie gewünscht komplett mit ohne Kabel über WLAN auf die externe Festplatte gespeichert. Dauert zwar etwas, aber es funktioniert und dank dem relativ schnellen 802.11g kann man die Sicherung bequem nebenbei laufen lassen.

Update[15.01.2008]:
Apple hat Time Capsule veröffentlicht und eine 500 bzw. 1.000 Gigabyte große Festplatte in eine AirPort-Extre-Basisstation gesteckt:

  • Time Capsule ist ein revolutionäres Sicherungssystem: Automatische kabellose Sicherung ihrer Daten! Machen Sie sich keine Sorgen mehr um den Verlust Ihrer Dateien und digitalen Inhalte.
  • Time Capsule dient gleichzeitig als 802.11n Wi-Fi Basisstation mit vollem Funktionsumfang. Jeder Computer bei Ihnen zu Hause kann damit rasant schnell Daten über ein Funknetzwerk austauschen.
  • Dank des integrierten USB-Anschlusses kann ein Drucker in Ihrem Funknetzwerk mühelos gemeinsam verwendet werden. Alle bei Ihnen zu Hause oder im Büro - Mac und Windows Benutzer gleichermaßen - können mit Time Capsule und der Bonjour Netzwerktechnologie die Vorteile eines zentralen Druckers nutzen.
  • Kompatibel mit Mac und PC: Time Capsule wird als drahtlose Festplatte aktiviert, sodass auch Tiger und Windows Benutzer über das Funknetzwerk darauf zugreifen können, um Dateien schnell und unkompliziert auszutauschen und zu speichern.

Lied des Tages: Chuck Roberson - Backup Lover

Schlüsseldienst vom Feinsten

Ich sollte meine NEON auch lesen wenn sie schon mal heile ankommt. Auf Seite 114 versteckt sich ein kleiner aber sehr brauchbarer Tipp:

Schlüsseldepot: Kann viel Geld sparen. Wer dem Nachbarn nicht traut, hat Glück, wenn er zum Beispiel in Bremen wohnt: Dort (taxi-bremen.de) und in einigen anderen Städten bieten Taxizentralen die Möglichkeit, den Schlüssel anonym und passwortgeschützt zu deponieren und rund um die Ohr zuzustellen.

Für schlanke 10 Silbertaler wird einem dann der Schlüssel gebracht, rund um die Uhr. Man sollte nur noch das passwort im Kopf haben, also eher nix für feuchtfröhliche Abende.

Hier geht’s direkt zur Serviceseite mit dem Schlüsseldienst von Taxi-Ruf Bremen.

Lied des Tages: Peter Maffay - Der Schlüssel zur Macht

Top 10 of my life

Björn hat um sich geschmissen und diverse Leute mit einem “Top 10 of my life-Stöckchen” getroffen. Da lässt man sich natürlich nicht lumpen und tippelt ein bißchen was zusammen. Ab geht die Post mit dem Soundtrack meines Lebens:

01. Nalin & Kane - Beachball

Für mich DER Song für eine Sommerparty und überhaupt wenn es um chilliges Elektrotüdelü geht. Die Maxi-CD habe ich irgendwo auch noch. Sollte ich schnellsten digitalisieren :)

02. Lamb - Gabriel

Ich weiß nicht mehr wo und wann ich den Song das erste Mal geört habe… hier wird mehr gekuschelt als getanzt, aber er gehört zu meinen absoluten Favoriten.

03. Fugees - Ready Or Not

Ich war stolze 12 oder sowas und bei den Fugees auf meinem ersten Konzert. Kann mich gut daran erinnern, als der Drummer sein Sticks in die Menge geworfen hat und sie an verschiedenen Köpfen abgeprallt sind. Tat aber der Stimmung keinen Abbruch :) Entsprechend haben sie Spuren hinterlassen und die Fugees gehören auf jeden Fall mit zu den Guten.

04. Moloko - The Time Is Now

Mit dem Song haben Moloko mich gekriegt. Keine Ahnung wann, keine Ahnung wo. Aber seit “The Time Is Now” gehören sie fest mit in die CD-Sammlung. Ja liebe iTunes-Generation, diese dünnen silbernen Scheiben. Kann man beim Elektro-Fachhandel seines Vertrauens käuflich erwerben :)

05. ATB - 9pm (Till I Come)

Hach, herrlich kommerziell das gute Stück. War zu meiner Zeit als CD-Party-Mugger aber groß in Mode und lässt Gedanken an die gute alte Zeit aufkommen. Da die restlichen 5 Plätze auch schon besetzt sind, ich euch aber einen anderen Knaller der damaligen oLdsKooL nicht vorenthalten: Luniz - I Got 5 On It. Alleine das Gangster-Video ist nen Blick wert.

06. The Avalanches - Since I Left You

Ein Loop von diesem Track habe ich vor etlichen Jahren mal auf einer Website im Hintergrund gehört (ja, auch damals konnte man Hintergrundmusik nicht unbedingt ausstellen, wollte ich aber auch in diesem Fall gar nicht). Habe erst vor einigen Monaten herausgefunden wer eigentlich dahinter steckt und kann das gleichnamige Album nur empfehlen.

07. Daft Punk - Around The World

Eins der älteren aber sehr großartigen Stücke von Daft Punk. Zu der Zeit kannte ich noch nicht viel, habe aber vermehrt angefangen Elektrisches zu mögen. Das Ding habe ich auf so einigen gemixten Kassetten hinterlassen :)
Uhh… daaamals, da war ne Kassette mit 120 Minuten was ganz besonderes!

08. Bob Marley - No Woman No Cry

Wo er Recht hat, da hat er Recht. Bob gehört ebenso in die Sonne wie Nalin & Kane, wobei der karibische Strand mehr seine Heimat ist und die anderen Jungens sich auf Ibiza tummeln.

09. Die fantastischen Vier - Der Picknicker

Deutscher Hip Hop… schwieriges Terrain… vorallem durch Bushido, aber von den Fanta4 hatte ich seiner Zeit “Die Da” als Maxi-CD. Ok, nicht der beste Song, aber der Picknicker gefällt um so besser.

10. Fatboy Slim - Praise You

Fatboy Slim gehört ganz klar mit zu den Guten und somit auch auf die Liste. Was die Wahl des Songs betrifft, so hätte sie auch gut auf “Right Here, Right Now” fallen können. Das Video ist ebenfalls ein Klassiker.

Ansonsten bin ich gespannt, was Krystian, Tobi und Dominik so alles auf Ihre Liste setzen.
Rocknroll Junkens….

Lied des Tages: Jens Jefsen - What Is Your Decision?

Gehst du Kino, freut sich Hollywood

Ich habe die letzten Wochen fleißig die geschundene Filmindustrie unterstützt und bin brav ins Kino gegangen. Man kann ja kaum noch mit ansehen wie nur noch zweistellige Millionen-Beträge für Filme verbraten werden können während sich manche Lausbuben weiterhin über ominöse Quellen versorgen.

Um es aber möglichst kurz zu halten gibt es eine Büschi-Kino-Tour-Zusammenfassung:

Folgende mehr oder weniger aufregende Hollywood-Streifen wurden geschaut:

Wie man unschwer erkennen kann ist etwas für die ganze Familie dabei.

Von unten angefangen mit den Simpson gibt es die gelben 2D-Freunde jetzt auch in groß und im Kino. Für echte Fans sehenswert, für alle anderen reichen die Folgen im TV. Gut gemacht, hätte aber hier und da gerne etwas böser ausfallen können. Hier weinen die Kleinen aber höchstens vor Lachen.

Weiter geht es mit dem Programm für einen muggeligen Abend, Danny Ocean kriegt dieses Mal 13 Leute zusammen und es gelingt ihnen natürlich auch an die gewünschte Währung zu kommen. Leider nicht mehr so innovativ wie im 1. Teil und die Story wirkt auch sehr gestrickt. Trotzdem besser als der 2. Teil. Al Pacino is halt ne sichere Bank und bringt einiges an Stil mit.

Mit Transformers erfüllt sich wahrscheinlich der ein oder andere Kindheitstraum, zumindest gibt es was für uns Männer. Spielzeugautos die verdammt groß und schnell sind, schiessen können und wie von Geisterhand zu obercoolen Robotern werden können mit klingenden Namen wie Optimus Prime, Megatron und Bumblebee.
Beeidruckend Animationen, knallende Explosionen und einen einfachen Story verzücken die großen und kleinen Jungs.

Vorwiegend die größeren Jungs werden in Death Proof bedient. Zwar gibt es auch hier ne Menge schicker Autos, ausschließlich schöne alte US Muscle Cars werden (teilweise zu Schrott) gefahren. Um den geneigten Zuschauer bei den manchmal etwas langen und ermüdenden Dialogen bei Laune zu halten, werden entweder Mädels in knappen Hößchen präsentiert, oder aber zerrissene Körper gezeigt. Jeder nach seiner Façon.
Entsprechend auch mehr was für eingefleischte Fans, ansonsten ist man auch gut mit der DVD und dem heimischen Sofa bedient.

Lied des Tages: Harpo - Moviestar

The Doll

Die Wild Stallyons aus London, eine kleine Animationsfilm-Schmiede, haben einen kleinen heißen und auch bösen Kurzfilm gedreht und mit schönen Animationen nachbearbeitet. Herausgekommen ist The Doll, ein Film über Dessous zum Töten. Die böse Unterwäsche, die selbst Roboter in den Wahnsinn treibt, wird von Lascivious produziert.

Lied des Tages: Fergie - Voodoo Doll

Apple iPhone - Usability Par Excellence

Bis vor wenigen Minuten konnte ich mich noch beherrschen und habe der weltumgreifenden Medien-Euphorie um das Apple iPhone zumindest an dieser Stelle kein weiteres Futter gegeben. Zugegeben, ich stehe auf das Teil und der Konsumwahn wird mich Ende des Jahres wohl oder übel in die Fänge von T-Mobile zurückjagen. Sauerei!

Um aber neben den üblichen Videos über die Features mal etwas wirklich Beeindruckendes zu zeigen, gibt es folgendes Video von einem einjährigen Windelträger, der sich locker flockig durch die Fotos klickt:

Mehr dazu auf Phills Blog.

Lied des Tages: Phats And Small - Baby I’m A Technoboy

Lass uns Freunde bleiben!

NEON nimmt die aktuelle Titelstory beim Wort und gibt sich redlich Mühe weiter mein Freundin zu bleiben (rein plantonisch versteht sich, wobei ich sie auch gerne mal mit ins Bad oder ins Bett nehme). Die aktuelle Ausgabe, 07/07, kam am Freitag sichtlich verbraucht bei mir an. Ich weiß nicht ob der Zusteller die Gute am Abend zuvor mißbraucht hat, zumindest war ihr Deckblatt total wellig und und die Ecken hat starken Spliss.

Noch mit Tränen in den Augen habe ich eine Email an den Abo-Service verfasst und das Schicksal meiner NEON geschildert. Keine zwei Tage später bekam ich die Nachricht, dass man sich für die Unannehmlichkeiten entschuldigt und mir ein neues Exemplar zugestellt wird.

Bingo! Geht doch. Man muss die Hoffnung also doch nicht aufgeben.

Lied des Tages: Black Sabbath - Neon Knights

Update: Scheiß auf Freunde bleiben, die NEON wird geheiratet! Habe bereits zwei Tage nach der netten Email eine Neue bekommen! Das nenne ich puren Service-Rocknroll.

Lied des Tages: India.Arie - Beautiful Surprise

Safari 3 Public Beta

Apple hat vor ein paar Tagen die Public Beta des Safari-Browsers veröffentlicht, wobei nicht die Version 3 für Aufruhr gesorgt hat, sondern die Portierung auf Windows. Diese ist allerdings nicht besonders gut geworden und Apple hat in eher für Microsoft typischer Manier ein absolut halbfertiges Programm auf die User losgelassen. Weitere Infos zu der Safari 3 Alpha gibt es bei fscklog.com, dort wird auch über eine schnell nachgeschobene Version 3.0.1 für Windows berichtet.

Das Update habe ich noch nicht auf einem Windows-Rechner getestet, die 3er Version war wirklich so grausig, dass ich lieber mal auf OS X getestet habe. Mit Tiger läuft auch die Safari und der Acid2 Test wird fehlerlos dargestellt. Die Geschwindigkeit ist spürbar schneller und das Surfen macht richtig Spaß. Positiv fällt auch die neue/richtige Darstellung von HTML-Buttons auf.

Die Möglichkeit Textfelder in der Größe zu verändern ist nicht mehr als eine schöne Spielerei. Zerschießt schließlich jedes gute Website-Layout.

Lied des Tages: The Beach Boys - Surfin’ Safari