Mein Gott, nein!

Da komme ich gerade nach Hause und treffe wieder die Frau Gottes an. Nicht, dass sie ihr Glück schon vor ein paar Tagen versucht hatte, nein auch vorhin kam sie mit Gott an. Als ich ihr daraufhin antworte, dass wir bereits vor ein paar Tagen das Vergnügen hatten guckt sie etwas verwirrt und fragt, ob man dennoch einen schönen Tag wünsche dürfe. Ja, darf man, sage ich ihr und verabschiede mich.
Die ist wirklich hartnäckig, aber auch heute habe ich keine Zeit für einen ausführlichen Plausch über ihren Gebieter. Schließlich ruft der 2. Bremer Webmontag und mit den Damen & Herren dort lässt sich gut über die verschiedenen Glaubensrichtungen diskutieren, sei es jetzt Religion 2.0 oder aber auch ob es valide Präsenzen wirklich gibt. Wenn sie es ein drittes Mal versucht, dann bekommt sie ein Blog von mir. Da lasse ich mich dann auch auf eine Diskussion ein.

3 Comments

Jörg B.  on September 18th, 2006

Smile. ;-)

Kurz und Knapp: Web Montag 2.0 war ein voller Erfolg und demnächst:

proudly prensents Web Montag 2 1/2 with citybeat.de.

Dauer: unlimited

Bis morgen!

Michael  on September 19th, 2006

wenn sie nochmal kommt, mach n foto und vereinbar ein termin, zu dem ich auch kommen kann. gruß boerben

Der unvollkommene Roman: Herbst » blog.monoton.org - das leben ist langweilig ..?  on September 23rd, 2006

[...] Herr Büschler, übernehmen Sie. Mal sehen, wie weit wir kommen … Zu Mister Wong hinzufügen [...]

Leave a Comment